Motorrad aufbocken - Was muss ich beachten?

Man sollte vor jeder Pflege, Wartung oder Reparatur das Motorrad aufbocken. Folgende Hinweise sollten dabei beachtet werden.

 

Bevor alles beginnt

"Nemo nascitur artifex" - Lateinisches Sprichwort "keiner wird als Meister geboren"

 

Als ungewohnt werden Sie es empfinden das Motorrad das erste mal auf einen Motorradständer aufzubocken. So einfach ist es nun doch nicht. Auf ein paar Kleinigkeiten sollten Sie schon achten.

Das wichtigste ist der Untergrund und die Qualität eines Motorradständers. Damit Sie keine böse Überraschung erleben gebe ich Ihnen nun ein paar Tipps.

Motorradständer richtig einstellen

Es ist unvermeidlich das Sie die richtige Breite Ihres Motorradständers einstellen. Dazu benötigen Sie am besten einen Helfer der kurz mit anpackt. Während Ihr Helfer das Motorrad fest packt können Sie in Ruhe die passende Breite einstellen.

Untergrund sollte frei von Ölen sein

Neben dem Motorrad aufbocken ist es ebenso wichtig das ein sicherer Stand gewährleistet ist. Achten Sie beim einfahren in den Motorradständer darauf das der Untergrund Sauber und Fettfrei ist.

Motorrad aufgebockt - Was nun?

 Anschließend nach dem Motorrad aufbocken können Sie in Ruhe Ihre Kette reinigen oder diverse andere Pflege/Wartungsarbeiten durchführen.

Ich hoffe das ich mit diesem kleinen Beitrag helfen konnte. Zum Schluss habe ich noch ein Video was es Visuell nochmal zeigen soll. Viel Spaß beim schauen

 

 

Mofavideos